Wie kann ich meinen Computer nach einem Windows 10 Absturz wieder zum Laufen bringen?

Q: Mein Computer ist mit dem gefürchteten Blue Screen Of Death gesperrt, nachdem es ein Windows Update installierte, was kann ich also tun um meinen Computer wieder zum Laufen zu bringen?

A: Dieses Szenario, auch bekannt als das „BSOD“ ist unter den am frustrierendsten und möglichst kompliziertesten Problemen, welchen ein Windows Nutzer je begegnen kann. Selbst für kampferprobte technische Experten kann die Lösung sehr zeitraubend sein.

Wenn Sie ein BSOD erleben, sagt Ihnen Windows im Grunde genommen, dass es ein ernstes Problem erkannt hat, was die Nutzung des Betriebssystems zu unsicher macht, was der Grund dafür ist, dass Sie bei Ihrem Vorhaben gestoppt werden bis es gelöst ist.

BSOD Ursachen

Die Ursachen für ein BSOD sind extrem zahlreich und können von einer defekten Hardware Komponente, wie etwa RAM oder Festplatte zu Treiberkonflikten in älteren Programmen bis hin zu erheblichen Fehlern des Betriebssystems von Malware unter dutzenden anderen Möglichkeiten reichen.

Eines der Gründe, weshalb die Lösung von BSOD Problemen so kompliziert sein können, ist, dass schier jeder Computer auf dem Planeten eine einzigartige Kombination von Hardware, Software und Programmeinstellungen hat, die ins Spiel kommen.

Im Allgemeinen sollten Sie einige Arten von Stoppcodes sehen, die helfen die Probleme einzukreisen, da Microsoft über 350 Stoppcodes hat, welche entweder auf blauen oder schwarzen Fehlerbildschirmen aufkommen.

Die vollständige Liste der Stoppcodes von Microsoft kann online gefunden werden. „Wie kann ich meinen Computer nach einem Windows 10 Absturz wieder zum Laufen bringen?“ weiterlesen

Microsoft bessert sein vorheriges Meltdown-Patch für AMD PCs aus, was es ihnen ermöglicht hochzufahren

AMD Prozessoren sind nicht vom verheerenden Meltdown CPU Mangel beeinträchtigt worden, die Notfallbehebung für Meltdown und Spectre zwingte allerdings bestimmte AMD CPUs in die Knie. Microsoft hat nun zusammengefasst Patches für diese Systeme sowie die von Januar 2018 herauszugeben.

Microsofts neues Patch KB4073290 löst das Problem, sagt Microsoft. Es wird entweder über das Windows Update eingesetzt werden oder es kann manuell heruntergeladen werden.

Während die Entdeckung des ursprünglichen Spectre und Meltdown Fehlers ungefähr 6 Monate geheim gehalten wurde, und im Hintergrund für die Entwicklung einer Linderung gearbeitet worden ist, haben die Patches selbst auch Probleme gehabt. Die ursprünglichen Probleme mit AMD Systemen, die am oder um den 9.Januar herum aufgetaucht sind.

„Nach Untersuchungen hat Microsoft festgestellt, dass einige AMD Chipsätze nicht mit der Dokumentation übereistimmen, welche vorher an Microsoft geliefert worden war um die Linderung des Windows Betriebssystems zu entwickeln, um gegen die Anfälligkeiten des Chipsets zu schützen welche als Spectre und Meltdown bekannt sind,“ sagte Microsofts Sicherheitsberater damals. „Um AMD Kunden daran zu hindern in einen nicht bootbaren Zustand zu gelangen, wird Microsoft vorübergehend die Sendung des folgenden Windows Betriebssystem Updates an Geräte mit an zu diesem Zeitpunkt beeinträchtigten AMD Prozessoren anhalten.“ „Microsoft bessert sein vorheriges Meltdown-Patch für AMD PCs aus, was es ihnen ermöglicht hochzufahren“ weiterlesen

Die Antivirensoftware Ihres Computers könnte Sie ausspionieren

Eines der größten Gesprächsthemen des Jahres 2017 waren russische Hacker, die angeblich an undichten Stellen in John Podestas E-Mails beteiligt waren und bis hin zum Hacking der US Präsidentschaftswahlen. Es scheint nun so, als ob mehrere wichtige Nachrichtenkanäle berichtet haben, dass diese Hacker Computer rund um den Globus nach vertraulichen Informationen mit der Nutzung von Antivirensoftware ausspionieren hätten können, insbesondere Kaspersky.

Im Oktober 2017 hackten sich israelische Spione in Kasperskys Backendsystem und entdeckten, dass die Russen stillschweigend spioniert haben. Vor sehr kurzer Zeit erteilten die Regierungsämter der Vereinigten Staaten von Amerika, besonders das Department of Homeland Security Anordnungen für den Bann der Nutzung der Antivirensoftware von Regierungscomputernetzwerken aus. Die New York Times weisen darauf hin, dass dies größtenteils auf die Informationen gestützt ist, die vom israelischen Geheimdienst geteilt worden sind.

Kaspersky bestritt die Anschuldigungen strikt und verklagte sogar die Trump-Regierung, mit der Behauptung in einem offenen Brief, geschrieben vom Gründer und CEO, Eugene Kaspersky, dass „D.H.S. Kaspersky Lab’s Ruf und seinen gewerblichen Tätigkeiten ohne jegliche Beweise für ein Verbrechen des Unternehmens geschadet habe.“ Zusätzlich, startete Kaspersky Lab im Oktober eine „globale Transparenzinitiative“ als ein Versuch das Vertrauen zurückzugewinnen und um zu beweisen, dass es sicher zu nutzen ist.

Allerdings haben die Dinge eine neue Wendung erfahren, als ein ehemaliger NSA Hacker Patrick Wardle mit rückwärts-Engineering in Kasperskys Antivirensoftware Erfolg gehabt hat und es in ein leistungsstarkes Suchinstrument für geheime Dokumente verwandelte. Dies wirft mehr Fragen über die Vertrauenswürdigkeit der Antivirensoftware auf. „Die Antivirensoftware Ihres Computers könnte Sie ausspionieren“ weiterlesen

Ist Ihr PC anfällig für Meltdown und Spectre CPU Ausnutzungen? InSpectre sagt es Ihnen

Die notwendige Information die Sie über die ernsthaften Meltdown und Spectre CPU Ausnutzungen wissen müssen, ist nicht ob Ihr PC grundsätzlich anfällig für sie ist – er ist es – aber ob Ihr System ausgebessert worden ist, um gegen die Fehler zu schützen. Diese Informationen zu finden ist allerdings nicht einfach. Sie müssen durch Update-Protokolle durchgehen, diese mit verborgenen Anfälligkeits-Identifikatoren und Microsoft Kenntnisgrundlagen-Codes vergleichen – oder Sie haben es zumindest getan. Gibson Research veröffentlichte kürzlich InSpectre, ein wunderschön benanntes, totsicheres Instrument, der erkennt, falls Ihr PC anfällig für Meltdown und Spectre ist.

InSpectre ist ein kleines 122KB Programm, dass keine formgerechte Installation benötigt und Ihren Computer nach Meltdown und Spectre Anfälligkeiten in nur Millisekunden scannt. Wenn es abgeschlossen ist, erscheint das Programm mit klaren und einfach zu lesenden Informationen den Sicherheitsstatus Ihres Systems. „Ist Ihr PC anfällig für Meltdown und Spectre CPU Ausnutzungen? InSpectre sagt es Ihnen“ weiterlesen

Dells XPS 15 2-In-1 bekämpft Apple mit Radeon Vega Grafik und einer Magnetschwebebahn-Tastatur

Ja, es ist wieder diese Zeit im Jahr – in der Dell jährlich seinen Daumen in das Auge von Apples gerühmten MacBook Pro 15 steckt.

Dells neues XPS 15 2-In-1 macht um diese Zeit rum seine Erklärung. Wie sein Name andeuten lässt, ist der XPS 15 ein 2-In-1 konvertierbares Gerät, was den 15,6 Zoll Bildschirm in sich zurück zusammenklappen lässt, um es im Tablet-Modus oder Zelt-Modus zu nutzen. Der Laptop unterstützt 10-Punkt Zoll. Sie können ebenfalls den Wacom-gestützten, neigungsunterstützten Stift mit 4,096 Druckpunkten nutzen, um genauso Dokumente in Farbe kommen zu lassen.

 

Den Bildschirm selbst gibt es in zwei Varianten. Die Erste ist ein 4K Bildschirm, der 100 Prozent des Farbraumes unterstützt. Es wird sich möglicherweise durch den Akku des XPS 15 2-In-1 kauen. Die Zweite, akkufreundlichere Option ist ein 1080p Bildschirm, der 400 Nissen und 100 Prozent des sRGB Farbspektrums trifft.

Dell XPS 15 2-In-1 Spezifikationen und Funktionen

Die größte Nachricht ist aber was sich im Inneren befindet: Intels neues 65-Watt TDP Kaby Lake G Chip. Dell bietet entweder den Core i5-8305G oder den Core i7-8705G an. Beide sind Quad-Core Prozessoren, welche mit einer integrierten AMD Radeon RX Vega M GL Grafik mit 4GB HBM2 RAM verbunden sind.

Was bedeutet dies in der realen Welt? Spielleistung ist großartiger als bei einer GeForce GTX 1050, Intel behauptet – grundlegende und ordentliche Bildwiederholrate bei 1080p Auflösung, mit der Nutzung von mittelwertigen bis zu hochwertigen Grafikeinstellungen. Die Spezifizierungen hängen selbstverständlich vom Spiel ab.

Speichereinstellungen nutzen 8GB bis 16GB DDR4 RAM mit einer geplanten 32GB Option. Speicher-technisch bietet Dell M.2 SSD Optionen an, welche von 128GB bis 1TB reichen. Im Gegensatz zum traditionellen Dell XPS 15 Laptop gibt es keine Option für ein magnetisches Festplattenlaufwerk.

Das ist aber so, weil der XPS 15 2-In-1 viel dünner als sein Geschwisterteil ist. Dell sagt, dass es von 9mm bis 16mm mäße mit einer 13,9 Zoll Breite mit einer 9,3 Zoll tiefen Grundfläche. Die kleinere Version lässt das konvertierbare Gerät auch einiges an Gewicht vermindern mit nur 4,3 Pfund (1,95Kg).

Die neuen Dell XPS 13 2-In-1 weisen ein Magnetschwebebahn-Tastatur Design auf, was den „dünnsten“ 15 Zoll 2-In-1 bauen lässt.

Magnetschwebebahn-Tastatur

Dell sagte, dass der XPS 15 2-In-1 sein erster Laptop mit einem neuen „Magnetschwebebahn“-Tastatur Design sein wird, um ein Magnetschwebesystem gebaut. Wie der Name es andeutet, schweben die Tasten buchstäblich auf einem Magnet, welcher Dell XPS 15 2-In-1 schlanker machen lässt – jedoch zum Preis von geringerem Tastenhub.

Der herkömmliche XPS 15 Laptop bietet 1,3mm Tastenhub an, die 2-In-1 Magnetschwebebahn-Tastatur wird das auf nahezu die Hälfte reduzieren, auf 0,7mm. Unsere Finger waren in der Praxis nicht beeindruckt, wir werden uns aber mit einer abschließende Beurteilung bis wir mehr Zeit mit der Magnetschwebebahn-Tastatur verbracht haben zurückhalten. Falls Sie sich fragen wie der Tastenhub verglichen mit Apples grauenhaftem Butterfly-Tastatur ist, der XPS 15 2-In-1 bietet 40 Prozent mehr Hub als die vom MacBook Pro 15 spärlichen 0,5mm. Es ist also vielleicht ok?

Die Tastatur wird auch nicht der einzige umstrittene Gesichtspunkt sein. Dell schockte uns durch den über Bord Wurf des Typ-A im neuen XPS 13 und wir waren einfach überrascht, dass der XPS 15 2-In-1 dasselbe tut. Für Anschlussmöglichkeiten bekommen Sie zwei Thunderbolt 3 Anschlussmöglichkeiten, ein Paar USB-C 3.1 Ports, einen MicroSD-Kartenleser, einen analogen Kopfhöreranschluss und einen Noble Sicherheits-Port. Eine Windows Hello-bereit IR Kamera und einen Fingerabdruckleser, der in der Einschalttaste integriert ist bieten dem Dell XPS 15 2-In-1 breite biometrische Sicherheitsoptionen an.

Gute Nachrichten: Der XPS 15 ladet sich über USB-C auf und Dell beinhaltet ein 130-Watt USB-PD/C Netzteil in der Verpackung. Dell hat keine Akkulaufzeitspezifizierungen für den XPS 15 2-In-1 veröffentlicht, mit seiner 75 Watt-Stunden Batterie, ist es wahrscheinlich ordentlich, wenn es mit der 1080p Bildschirmoption angeschafft wird und „akzeptabel“ mit dem 4K Bildschirm stattdessen.

Dell sagte, dass der XPS 15 2-In-1 diesen Frühling zu einem Preis von 1.300$ in den Verkaufsregalen erhältlich sein sollte.